Presbyteriums-Sitzung vom 13.02.2017

Das Presbyterium hat in seiner Sitzung vom 13.02.2017 über Folgendes beraten:

Thema der Sitzung: Finanzen/Projekte

Das Presbyterium bildet Kleingruppen zur Sammlung von Ideen zur Verbesserung der Einnahmesituation

Die Ideen werden gesammelt und mit einem Punktesystem wählt jeder Presbyter drei davon aus. Hier das Ergebnis mit den meisten Punkten:

  • Zweigstelle“ PGH – behinderten-/seniorengerechtes Wohnen (Renate Falk)

  • Kollektenbons (Sebastian Sichelschmidt)

  • Mieterhöhungen (Anpassung an den neuen Mietspiegel (Helmut Balke, Jörg Wardin)

  • Spendenaktionen für Stellenfinanzierungen (Susanne Wardin)

Die benannten Presbyter werden für die Sitzungen im Juni und Oktober Konzepte zur Umsetzung vorbereiten.

 

Was ist los in der Gemeinde:

Rückblick auf das Gemeindemitarbeitenden-Wochenende

Schade war, dass nicht alle Presbyter teilnehmen konnten. Ebenso, dass, wie in den vergangenen Jahren auch, am Sonntag nur noch wenige Mitarbeitende dabei waren. Gefehlt hat deutlich die ältere Generation. – Die haben wir vermisst!

Angeregt wird die Überarbeitung der Einladung. Auch, dass darauf geachtet werden soll, die Einladungen für das nächste Mitarbeitenden-Wochenende, 27.01. – 28.01.2018, früher zu verteilen.

 

CVJM & Gemeinde unter einem Dach

Deutlich wurde, dass noch viele Fragen offen sind in Bezug auf Zusammenziehen von CVJM und Gemeinde. Auf der nächsten Gemeindeversammlung soll über Details informiert werden.

 

Musikertreffen

Elisabeth Werth berichtet von dem Musikertreffen am 22.01.17 im Anschluss an den Gottesdienst im PGH. Hier war Raum für die Musiker, sich ihrer Rolle im Musikteam bewusst zu werden und über die Perspektiven der Musik in der Gemeinde allgemein nachzudenken, insbesondere im 10.30 Uhr Gottesdienst. Punkte für eine bessere Abstimmung von Musikern und Technik wurden gesammelt.

 

Gemeindebriefverteilung

Harald und Kristiana Stangs übernehmen die Organisation der Gemeindebriefverteilung.

 

Bethelsammlung nach Ostern

In der Woche nach Ostern wird es wieder eine Bethelsammlung geben. Dafür wird die rechte Garage, die zurzeit noch frei ist, verwendet.

 

Für die nächste Sitzung im Gespräch mit Simon Schupetta über die zukünftige Arbeit in der Gemeinde werden Gesprächsthemen, Fragen und Herausforderungen erörtert, um einen zeitlichen und organisatorischen Rahmen vorzubereiten.

 

Uwe Kreinberg findet sich zunehmend in seine Arbeitsbereiche als Hausmeister hinein. Er wird im Übrigen regelmäßig einen Rundgang durch das PGH machen, um nach der Ordnung zu sehen. Kleinere Reparaturarbeiten wird er in Abstimmung mit Helmut Balke durchführen.

 

Projekt „Junge Erwachsenenarbeit“

Am 30.01.17 gab es im Personalausschuss ein Gespräch mit Michael Kehrberger über das Projekt „Junge Erwachsenenarbeit, mit Rückblick auf die letzten 2 Jahre und die Überlegung wie das 3. Jahr gestaltet werden kann. Das Projekt „Junge Erwachsenenarbeit“ war auf 3 Jahre befristet und läuft Ende des Jahres 2017 aus.

 

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Beyenburg-Laaken lädt das Presbyterium zu einer gemeinsamen Sitzung ein, um die Gespräche aus Juli 2016 fortzuführen. Simon Schupetta wird in der März-Sitzung über Einzelheiten berichten.

 

Das Protokoll des Ausschusses für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik vom 17.01.2017 liegt vor. Der Ausschuss arbeitet weiter den liturgischen Ablauf des Abendmahls aus.

 

Vermietungen PGH

Aufgrund der vollen Belegung des PGH sind keine größeren Vermietungen mehr möglich. Harald Stangs übernimmt noch ca. 5 Vermietungen. Bei weiteren Vermietungen muss erst die Belegung geklärt werden. Anfragen werden an Hildegard vom Baur weitergeleitet.

 

Die Parkplätze auf dem Hof des CVJM-Hauses in der Heckinghauser Str. 222 sollen für die Fahrzeuge der Diakoniestation vorbehalten werden.

 

Reformationstag: Gottesdienst in der Stadthalle

Am Reformationstag wird es in der Stadthalle einen Gottesdienst für alle Gemeinden geben. Eigene Gottesdienste sollten nicht veranstaltet werden. Lediglich wird es in Heckinghausen abends einen offenen „One-Way“-Gottesdienst für alle Altersgruppen geben. Dafür soll eine Projektgruppe mit Mitgliedern aus CVJM und Gemeinde gegründet werden.

 

Kindergottesdienst

Am 05.03.17 hat Eva Rapsch ein Gespräch mit den Eltern und Verantwortlichen des Kindergottesdienstes geplant, mit dem Ziel, eine Übergangslösung bis zum Sommer zu finden.

 

Gemeindegliederzahlen:

Zahl der Gemeindeglieder: 2.645 (Vormonat 2.xxx)

 

Nächste Sitzung

Nächste Sitzung des Presbyteriums: 13.03.2017

 

Wünschen Sie nähere Auskünfte?

Nach dem 10.30 Uhr Gottesdienst können Sie die Presbyter bei Rückfragen gerne ansprechen.

Diese Informationen finden Sie auch im Aushang am schwarzen Brett und auf dem Infotisch im PGH.