Presbyteriums-Sitzung vom 12.09.2016

Das Presbyterium hat in seiner Sitzung vom 12.09.2016 über Folgendes beraten:

Thema der Sitzung: Ausschuss Haus für Heckinghausen

Gäste sind: Alexandra Wandt-Waskönig, Heike Wissemann, Dorothee van den Borre

Sie berichten aus den einzelnen Arbeitsbereichen.

  • Die Seniorenfreizeit ist wie immer gut verlaufen.
  • Das Kirchencafe erhält seit einigen Jahren einen jährlichen Zuschuss vom Arbeitslosenfonds der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe für die Arbeit mit Arbeitslosen. Am 17.08.2016 fand ein Treffen mit Abgeordneten des Arbeitslosenfonds statt, an welchem Frau Wandt-Waskönig, Frau van den Borre sowie Pfarrer Hans-Achim Wellnitz seitens der Gemeinde teilgenommen haben.  Es ist davon auszugehen, dass die Gemeinde auch in diesem Jahr, aufgrund der qualifizierten Begleitung von Langzeitarbeitslosen und einer Sozialstundenbetreuung, vom Arbeitslosenfonds wieder unterstützt wird.
  • Die FSJ-Stelle ist mit Frau Esra Kiratli wieder optimal besetzt.
  • Die noch nicht besetzte Koch-Stelle führt zu Schwierigkeiten. Es sind noch Bewerbungen offen.
  • Es sollen allgemein weitere Ehrenamtliche gewonnen werden.
  • Das Café Johannis wird für Trauerfeiern angefragt. Das ist gute Werbung für Menschen von außerhalb der Gemeinde und es wäre schön, Anfragen positiv beantworten zu können. Das kann dann umgesetzt werden, wenn genügend Ehrenamtliche dafür zur Verfügung stehen.
  • Familie Wissemann kann in den Monaten Oktober / November / Dezember kein Kirchencafe anbieten. Es wäre schön, es würde sich Menschen aus der Gemeinde dafür finden. Ein Hauskreis oder ähnliches.
  • Frau van den Borre berichtet aus dem KOMM-Projekt, welches seit Ende Januar im Rahmen der Flüchtlingsarbeit läuft. Im Rahmen dieses Projektes werden Dolmetscherkurse in Zusammenarbeit mit der Max-Planck-Realschule und eine Integrationsberatung angeboten. 2 x im Monat findet ein „Welcome-Day“ statt, der besonders für die Flüchtlinge aus dem Art Hotel gedacht ist. Derzeit sind 25 Ehrenamtliche und 3 Hauptamtliche in Teilzeit für das Projekt tätig. Durch eingegangene Spenden ist die Arbeit für die nächsten drei Jahre gesichert.
  • Frau Wandt-Waskönig bittet das Presbyterium um Begleitung bei der Aufstellung eines 5-Jahre Planes für das Haus für Heckinghausen. Es wird ein Leitungskreis gebildet. Seitens des Presbyteriums werden zunächst Simon Schupetta und Bettina Beutel teilnehmen. Es sollen verschiedene Themenbereiche überlegt und dazu weitere Presbyteriumsmitglieder angefragt werden.
  • Vom 11.11.-13.11.2016 fahren Monika Pöppel, Heike Wissemann und Alexandra Wandt-Waskönig nach Stuttgart auf eine Fortbildung für Christliche Caféarbeit.

 

Was ist los in der Gemeinde:

bildungsspender.de

Michael van den Borre berichtet über das Spendenprojekt. Unter www.bildungsspender.de/heckinghausen/erklaervideos kann man sich erkundigen wie es funktioniert, die Jugendarbeit in Heckinghausen bei einem Internet-Einkauf zu unterstützen.

 

Arbeitshilfe: Weggemeinschaft und Zeugnis im Dialog mit Muslimen

Eine Arbeitsgruppe hat eine Stellungnahme zur Arbeitshilfe der EKiR „Weggemeinschaft und Zeugnis im Dialog mit Muslimen“ vorbereitet. Das Presbyterium beschließt, diese Stellungnahme abzugeben.

 

Raumkonzept und Gestaltung von großen Gottesdiensten und Veranstaltungen nach dem Verkauf des Kirchsaals

Wir sind in Überlegungen, wie wir größere Gottesdienste raummäßig gestalten. Dazu gehören die Überlegung, die Auferstehungskirche am Norrenberg zu nutzen, die Konfirmandengruppen zu teilen und zwei Gottesdienste zu planen, u.a. mehr.

 

Vorbereitung des Themas der nächsten Sitzung: Gottesdienste

Simon Schupetta, Michael Kehrberger und Wilfried vom Baur bereiten das Thema bis zur nächsten Sitzung vor.

 

Presbyterwochenende in 2017

Die Presbyterklausur im nächsten Jahr findet in der Zeit vom 31.03. bis 02.04.2017 im Begegnungszentrum Weltersbach in Leichlingen statt. Thema: Geistlich leben – auf Gott hören. Referentenanfrage läuft. Weiter.

 

Abschlussgottesdienst Kirchsaal Ackerstraße

Dieser soll stattfinden am 30.10.2016. Eine Vorbereitungsgruppe wird gebildet: Hildegard vom Baur, Simon Schupetta und Hans-Hermann Pompe.

 

Terminabsprache für eine weitere Begegnung mit dem Presbyterium von Beyenburg-Laaken

Es soll nach dem guten Gespräch in der Presbyteriumssitzung am 04.07.2016 weitere Gespräche geben. Das Presbyterium von Beyenburg-Laaken lädt zu einer gemeinsamen Sitzung im neuen Jahr ein. Wir begrüßen die Einladung.

 

Pfarrstellenbesetzung

Im März wollen wir in Presbyterium ein Gespräch mit Simon Schupetta führen und dabei überlegen, wie es weiter geht.

 

Telefonnummer Pfarrstelle

Die dienstliche Telefonnummer von Achim Wellnitz soll nach seinem Ausscheiden aus dem Dienst beibehalten werden. Die Anrufe werden an Simon Schupetta weitergeleitet.

 

Fensterbild Kirchsaal Ackerstraße

Es wird überlegt, dass Fensterbild als Motiv für das Paul-Gerhardt-Haus zu erhalten. Das Original ist für das PGH zu groß. Alternativen wurden vom Bauausschuss vorbereitet und in der Sitzung erwägt. Der Bauausschuss wird gebeten die in Frage kommenden Möglichkeiten auf Umsetzbarkeit und Kosten zu überprüfen.

 

Gemeindegliederzahlen:

2.665 (Vormonat 2.673)

 

Nächste Sitzung

Nächste Sitzung des Presbyteriums: 24.10.2016

 

Wünschen Sie nähere Auskünfte?

Nach dem 10.30 Uhr Gottesdienst können Sie die Presbyter bei Rückfragen gerne ansprechen.

Diese Informationen finden Sie auch im Aushang am schwarzen Brett und auf dem Infotisch im PGH.